Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderrouten empfohlene Tour

Die Bifertenhütte mit der Steinbock-Kolonie

Wanderrouten · Surselva
Verantwortlich für diesen Inhalt
Surselva Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Surselva Tourismus AG
  • / Alp Quader Richtung Bifertenhütte
    Foto: Region Surselva Tourismus
  • /
    Foto: Montana Sport, CC BY-SA, Surselva Tourismus AG
  • /
    Foto: Surselva Tourismus AG
  • /
    Foto: Surselva Tourismus AG
m 2500 2000 1500 1000 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Val Frisal, Brigels Bifertenhütte / … Brigels Breil/Brigels, Punt d'Ual
Auf dem Hochplateau über Brigels umgeben von einem faszinierendem Bergpanorama.
schwer
Strecke 21,6 km
7:30 h
1.247 hm
1.247 hm

Auf der Wanderung zur Bifertenhütte am Fusse des Muot da Rubi oder Kistenstöckli wechseln sich intensive Aufstiege und Abschnitte zur Erholung stetig ab.

Das tolle Panorama bei der Bifertenhütte entschädigt für alle Mühen. 

Sie blicken auf Brigels und die Bergrücken von Obersaxen. Später folgt der Tiefblick bei Rubi Sura in das Val Frisal und zum Schluss begeistert Sie die spektakuläre Lage der Bifertenhütte, wo mit etwas Glück Steinböcke zu beobachten sind.

Für den Aufstieg nehmen Sie die Vierer-Sesselbahn von Brigels bis nach Crest Falla und weiter über die Alp Quader bis zur Bifertenhütte oder Sie gehen zu Fuss den Alpweg richtung Alp Quader. Dafür beginnen Sie Ihre Wanderung im älteren Dorfteil von Brigels (Cuort).



Siehe auch
Surselva Tourismus AG
Info Brigels
Casa Sentupada
Via Principala 34
CH-7165 Breil/Brigels
Tel.: 0041 81 941 13 31
E-Mail: brigels@surselva.info
Internet: www.surselva.info

Autorentipp

  • Bifertenhütte
  • Nummulite (versteinerte Einzeller)
  • Steinbock-Kolonie

Einkehrmöglichkeiten: Brigels, Bergrestaurant Burleun, Bifertenhütte

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.482 m
Tiefster Punkt
1.271 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bifertenhütte / Camona dil Durschin, Brigels

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie den Fahrplan der Sesselbahn Brigels - Crest Falla.

Bei unsicheren Wetterverhältnissen sollte die Tour nicht angetreten werden. Wetterumschwünge in den Bergen sind häufig. Wenn eine Regenfront oder ähnliches während der Wanderung aufzieht, sollte Sie rechtzeitig umkehren.

Weitere Infos und Links

Die Wegmarkierungen im Beschrieb dieser Tour basiert auf der 1:25000 Wanderkarte für Brigels, Waltensburg, Andiast. Erhältlich ist die Wanderkarte im Infobüro Brigels, im Volg Andiast und Waltensburg, und im Hotel Postigliun in Andiast.

Übernachtung in der Bifertenhütte:
Bitte reservieren Sie eine Übernachtungsmöglichkeit in der Bifertenhütte vor. Weitere Informationen unter: https://biferten.ch/ 

Start

Brigels (1.283 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'724'038E 1'180'856N
DD
46.767332, 9.062568
GMS
46°46'02.4"N 9°03'45.2"E
UTM
32T 504777 5179311
w3w 
///messer.gezielt.praktisches

Ziel

Brigels

Wegbeschreibung

Variante 1: Bergstation Sesselbahn Brigels - Burleun (Bergrestaurant) - Alp Quader - Rubi Sura - Höhenmarkierung 2451 - Bifertenhütte (3 Stunden)

Variante 2: Brigels (Cuort) - Alp da Stiarls - Chischarolas - Rubi sut - Rubi sura - Höhenmarkierung 2451 - Bifertenhütte (4 Stunden)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

SwissGrid
2'724'038E 1'180'856N
DD
46.767332, 9.062568
GMS
46°46'02.4"N 9°03'45.2"E
UTM
32T 504777 5179311
w3w 
///messer.gezielt.praktisches
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Gute Wanderschuhe mit gutem Profil, wetterangepasste Kleidung (Regenjacke), ev. Wechselkleidung, Erste-Hilfe-Set, Getränk, Verpflegung, ev. Wanderstöcke.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
21,6 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1.247 hm
Abstieg
1.247 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.